Generalausschreibung Super Gravity Cup 2019


Die Rennserie besteht aus 4 national ausgetragenen Einzelveranstaltungen. Diese werden als offene Landesverbandsrennen ausgeschrieben. Die Rennserie wird auf Basis der Wettkampfbestimmungen MTB bez. der Sportordnung des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) durchgeführt. Einzelheiten regeln die Bestimmungen der jeweiligen Veranstaltung. Sie werden in der jeweiligen Ausschreibung aufgeführt. Die Rennen sind offen für Lizenz- und Hobbyfahrer. Die Veranstalter sind finanziell, juristisch und sportlich selbständig. Die Veranstaltungen sind im offiziellen Terminkalender des RSV NRW und im Anhang 1 festgelegt.
Die Ausschreibung sowie der Rennablauf sind dem www.rad-net.de zu entnehmen. Auch auf der Seite www.super-gravity-cup.de sind die Informationen angegeben.

Meldungen der Teilnehmer
Die Anmeldung erfolgt über die Seite www.time-and-voice.com oder über www.super-gravity-cup.de
Der Beginn der Anmeldungen startet ca. 6 Wochen vor dem jeweiligen Rennen. Die genauen Daten werden auf Facebook, Instagram sowie auf den Anmeldeseiten veröffentlicht. Die Meldung muss in jedem Fall das Geburtsdatum und bei Lizenzfahrern den UCI Code enthalten. Falsche Angaben führen zur sofortigen Disqualifikation und zum Ausschluss aus der gesamten Serie. Bei Teilnehmern, ohne gültige Lizenz, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, muss eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten (DOWNLOAD) bei der Anmeldung vorliegen und bei der Startnummernausgabe abgegeben werden. Ohne diese Erklärung ist ein Start nicht möglich.

Serienanmeldung
Eine Serienanmeldung ist möglich und auf 100 Startplätze limitiert. Damit besteht ein garantiertes Anrecht (bevorzugter Anmeldezeitraum) auf einen Startplatz in jedem Rennen. Die Serienanmeldung kostet einmalig 40 €. Bei den ersten beiden Rennteilnahmen werden je 20 € erstattet. Es entstehen also keine Mehrkosten.

Meldeschluss
Anmeldeschluss ist jeweils 2 Wochen vor dem jeweiligen Rennen. Bei Nichtteilnahme besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Startgeldes! Bei zu vielen Meldungen behalten sich die Veranstalter vor, die Anmeldung zu einem früheren Zeitpunkt zu schließen. Ein Anspruch auf Nachmeldung vor Ort besteht nicht!
Die Anmeldung wird erst mit dem Abschluss des Anmeldevorgangs und dem Geldeingang des Startgeldes gültig.

Startgelder
Meldungen sind für eine Veranstaltung möglich. Weiterhin besteht die Möglichkeit einer Serienanmeldung (siehe oben). Die Festlegung des Startgeldes obliegt dem jeweiligen Veranstalter (siehe Ausschreibung des jeweiligen Veranstalters). Die Gebühr für die Überweisung der Startgelder trägt in jedem Fall der/die Teilnehmer/-in.

Startnummern
Die Startnummern werden zu jedem Rennen neu vergeben. Die Startnummern müssen immer vorn am Lenker angebracht und gut lesbar sein. Sie dürfen nicht in Form und Größe verändert werden.

Startreihenfolge
Die Startzeiten werden mindestens eine Stunde vor Rennbeginn vom ausrichtenden Veranstalter bekanntgegeben. Die vor Ort ausgehängten Startzeiten sind verbindlich, bei Verschiebungen oder Unterbrechungen des Rennverlaufes wird die Reihenfolge der Startliste eingehalten. Die Startreihenfolge ist der Startliste des jeweiligen Veranstalters zu entnehmen. Der Startabstand liegt im Ermessen des Veranstalters.

Klasseneinteilung

Lizenz-/Hobbyklassen (gemeinsame Wertung)

Männer                      1990 – 2002
Weibl. Klasse              ab 2008 und älter
U17 männlich             2003 – 2004
U15 männlich             2005 – 2008
Senioren (männlich)   ab 1989 und älter

Kinder, insbesondere Altersklasse U15
Die Strecke wird für diese Klasse nicht geändert. Bei den meisten schwierigen Elementen gibt es eine Umfahrung (Chicken Way). Jeder Teilnehmer/in bzw. deren Erziehungsberechtigte müssen ihr Können selbst einschätzen (siehe auch Verantwortlichkeit und Haftungsverzicht).
Kinder die nach 2008 geboren sind können leider nicht teilnehmen.

Pflichttraining
Alle Teilnehmer müssen zwei Pflichttrainingsläufe absolvieren, dabei werden Registrierungen am Start und am Ziel vorgenommen, nur mit den Registrierungen werden die Fahrer zu den Rennläufen zugelassen. Der Pflichttrainingslauf muss vom Streckenanfang, d.h. vom offiziellen Start beginnen. Während des Freien Trainings sowie beim Pflichttraining müssen alle Fahrer Lenkernummern und Schutzkleidung tragen. Regelverstöße führen zur Disqualifikation.

Wertungslauf
Bei jeder Veranstaltung wird nur 1 Wertungslauf durchgeführt.

Schutzbekleidung
Alle Teilnehmer müssen im Training und in den Rennläufen folgende Schutzkleidung tragen:
– Ellbogenschützer
– Knieschützer
– Rücken- und Brustprotektor
 Integralhelm (Empfehlung: Doppel-D Sicherheitsverschluss)
– Handschuhe mit langen Fingern

Zusätzlich wird ein Neck Brace empfohlen.
Bei Nichteinhaltung erfolgt die sofortige Disqualifikation. Für die Einhaltung dieses Punktes sind die jeweiligen Rennveranstalter verantwortlich.

Allgemeine Bestimmungen 
Jeder Teilnehmer ist laut Sportordnung ( Wettkampfbestimmung MTB ) selbst für den einwandfreien Zustand des eingesetzten Materials am Fahrrad und der Schutzbekleidung verantwortlich. Es darf nur Material verwendet werden, das für diese Belastung ausgelegt ist. Der Zustand, die Qualität und die Konzeption bzw. Konstruktion darf keine Gefahr für den Teilnehmer oder Dritte darstellen. Die Schutzbekleidung muss die CE-Kennzeichnung enthalten.

GPS-Geräte und Kameras, die am Helm, Sportler oder Fahrrad befestigt sind dürfen während des Pflichttrainings und Rennens nicht eingesetzt werden. Die Nutzung von Drohnen ist während der Rennläufe verboten und während des Pflichttrainings nur mit schriftlicher Genehmigung des Veranstalters gestattet.

Punktevergabe für die Gesamtwertung
Das Tagesergebnis wird in die Gesamtwertung mit einbezogen. Bei Punktgleichstand wird das Ergebnis des zuletzt gewerteten Rennens herangezogen.

Die Gesamtwertung wird auf www.super-gravity-cup.de und www.time-and-voice.com geführt.

Punktevergabe zum Tagesergebnis: Männer bis Platz 50

Punktevergabe zum Tagesergebnis: ​weibl. Klasse, U17, U15 und Senioren​ bis Platz 20

Tagessieger
Die besten drei jeder Klasse werden ca. 30 Minuten nach Rennende geehrt. Eine nachträgliche Ausgabe von Pokalen und/oder Sachpreisen ist ausgeschlossen.

Gesamtsieger
Die ersten 3 jeder Altersklasse erhalten einen Pokal und/oder Sachpreise. Die Siegerehrung der 3 besten jeder Klasse der Gesamtwertung findet auf dem letzten Rennen statt. Für die Gesamtwertung ist die Teilnahme beim letzten Rennen der Serie Pflicht. Teilnehmer die dort nicht starten, bleiben in der Gesamtwertung unberücksichtigt und erhalten daher keine Preise. Bei Punktegleichheit entscheidet das bessere Resultat im letzten Rennen.
Die Gesamtwertung ergibt sich aus der Addition der 3 besten Ergebnisse.

Einsprüche
Einsprüche gegen das Ergebnis oder gegen Disqualifikationen sowie Anzeigen zu Regelverstößen sind an die offiziellen Kommissäre zu richten.

Verantwortlichkeit
Die Teilnehmer nehmen auf eigene Gefahr an den Veranstaltungen teil. Sie tragen die alleinige zivil- und strafrechtliche Verantwortung für alle von ihnen oder dem von ihnen benutzten Sportgerät verursachten Schäden. Die Teilnehmer werden hiermit ausdrücklich darauf hingewiesen, einen Versicherungsschutz gegen mögliche Schäden, die durch die Teilnahme an der Veranstaltung verursacht werden können, abzuschließen.
Jeder Teilnehmer ist verpflichtet Rücksicht auf andere Personen und gegenüber der Umwelt zu nehmen.
Für alle rechtlichen Fragen gilt deutsches Recht.

Haftungsverzicht
Die Teilnehmer verzichten mit Abgabe der Meldung für alle im Zusammenhang mit der Veranstaltung erlittenen Unfälle oder Schäden auf jedes Recht des Vorgehens oder Rückgriffs gegen den Veranstalter, dessen Beauftragte, Sportwarte und Helfer, Behörden, Grundstücksbesitzer sowie irgendwelche anderen Personen, die mit der Organisation der Veranstaltung in Verbindung stehen.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, alle durch höhere Gewalt oder aus Sicherheitsgründen oder von Behörden angeordneten erforderlichen Änderungen vorzunehmen oder auch die Veranstaltung abzusagen, falls dies durch außerordentliche Umstände bedingt ist, ohne irgendwelche Schadenersatzpflichten zu übernehmen.

Der Unterzeichner der Anmeldung erkennt die Bedingungen der Veranstaltungsausschreibung bezüglich der Durchführung des Wettbewerbs und sonstiger veranstaltungsspezifischen Festlegungen sowie die vorstehenden Festlegungen bezüglich der Verantwortlichkeit und des Haftungsverzichts an und verpflichtet sich, diese genauestens zu befolgen.

Jeder Teilnehmer bestätigt ausdrücklich, dass die auf dem Nennformular eingetragenen Angaben in vollem Umfang zutreffend sind.

Zulassung
Der VKK (Vorsitzender des Kollegiums der Kommissäre) behält sich die Zulassung eines jeden einzelnen Starters zu den Rennen grundsätzlich vor.
Die Teilnehmer sind verpflichtet den Anweisungen des Veranstalters oder von ihm eingesetzten Personals Folge zu leisten.
Entscheidungsbefugt zur allen Reglements und deren Vollstreckung ist VKK.

Datenschutz
Die Teilnehmer erlauben mit ihrer Anmeldung zum Rennen der Cuporganisation und den Veranstaltern personenbezogene Daten für Aktionen zu verwenden, die im Zusammenhang mit den Veranstaltungen stehen. Jeder Teilnehmer willigt unwiderruflich sowie sachlich und zeitlich unbegrenzt ein, dass ohne Vergütungsanspruch Bild- und Videomaterial aus dem Wettbewerb uneingeschränkt verwendet werden darf.

Anhang
Veranstalter / Kontaktadressen / Linkliste

www.super-gravity-cup.de (alle Fragen rund um den Cup)
www.time-and-voice.com (Anmeldung, Gesamtwertung)

1. Lauf zum Super Gravity Cup
06.-07.Juli 2019
Ort: Olpe-Fahlenscheid
Kontaktdaten des Veranstalters:
TV Olpe 1848 e.V. Abteilung Radsport „frOErider“
Postfach 2005
57462 Olpe

2. Lauf zum Super Gravity Cup
23.-24. August 2019
Ort: Bad Marienberg

3. Lauf zum Super Gravity Cup
07. September 2019
Ort: Bikepark Hürtgenwald

4. Lauf zum Super GravityCup
14.-15. September 2019
Ort: Kleingladenbach
Kontaktdaten des Veranstalters: Skiklub Kleingladenbach